transform.php

Cinderella – Aschenputtel

Premiere am 06.11.2011, RLT Neuss

Regie: Catharina Fillers
Bühne: Ivonne Theodora Storm
Stefanie Schnitzler nach den Brüdern Grimm
Musik: Markus Reyhani
Fassung: Catharina Fillers
Kostüme: Regina Rösing, Barbara Noth
Aschenputtel: Emilia Haag
Stiefmutter: Hergard Engert
Stiefschwester: Linda Riebau
Vater Rainer: Scharenberg
Prinz Jonathan: Schimmer

CD Release „Rubys Wintergarten – Musik für Kinder“

 

Fliegende Elefanten, die Antwort auf die Frage, woran das tote Meer gestorben ist, bedauernswert ungeschickte Piraten, Sommerwind auf einer Wiese, Wörter auf Weltreise, einem widerspenstigen Dutzend Zahlen und noch vieles mehr: Rubys Wintergarten ist beste deutschsprachige Popmusik mit hervorragenden Texten, die Kinder genau so lieben wie Erwachsene. Der in Chicago lebende Theaterkomponist Markus Reyhani hat dieses Album für seine zweijährige Tochter Ruby geschrieben. Musik für kleine und grosse Kindsköpfe.

Rubys Wintergarten als Download bei:

Rubys Wintergarten - Musik Für Kinder - Markus Reyhani

CD bei Amazon bestellen.

Cover Rubys Wintergarten - Musik fuer Kinder
Musik für Kinder Kindermusik

Bye Bye Chinchilla – Ein Liedermorgen

Jule Kracht, Julia Dina Heße, Markus Reyhani
Nationaltheater Mannheim / Schnawwl

Zum Reinhören bitte hier klicken

Die Musik des Stückes bei Itunes laden:
Bye Bye Chinchilla - Markus Reyhani

Inszenierung: Jule Kracht
Musik und Songtexte: Markus Reyhani
Bühne und Kostüme: Merle Katrin Seibert
Dramaturgie: Julia Dina Heße
Ratte Tore: Maike Wehmeier
Chinchilla Buffy: Cédric Pintarelli
Gitarre/Gesang: Frank Bardonner
Premiere: 08. Oktober 2011 Nationaltheater Mannheim
Informationen zum Stück und Termine unter www.schnawwl.de

Pressestimmen zu Bye Bye Chinchilla

„Der donnernde Applaus von Groß und Klein verheißt der reizenden Episode, die sich unter einer Schmuddeligen Neckarbrücke ereignet, einen riesigen Erfolg. Und der ist dieser rundum geglückten Eigenproduktion aus vollem Herzen zu wünschen, denn die Trostpflaster Handlung mit Gesang hat die Einfachheit, den Humor und die Tiefe eines guten Kinderbuchs, das auch Erwachsene immer wieder entzückt durchblättern.“
Mannheimer Morgen

Das Stück

Die Ratte Tore hat die ganze Welt gesehen. Auf dem Hamburger Fischmarkt geboren, reiste sie viele Jahre auf einem Expeditionsschiff auf dem Polarmeer, war in China und Amerika. Doch nun lebt sie schon seit vielen Jahren unter einer Brücke am Neckar – kein besonders schönes Leben. Tore staunt nicht schlecht, als eines Nachts plötzlich ein klitschnasses Fellknäuel vor ihm steht, das sich als „Chinchilla“ bezeichnet und die Welt bisher nur aus dem sicheren Käfig im warmen Kinderzimmer erlebt hat. Das wandelnde Fellknäuel ist verzweifelt … wie konnte es nur an diesen trostlosen Ort gelangen?

Der Liedermorgen wird entwickelt für Familien und Kinder ab 6 Jahren. Schauspielerin und Regisseurin Jule Kracht hat in ihren bisherigen Inszenierungen für Schnawwl und Junge Oper bereits ein gutes Gespür für Musik auf der
Bühne bewiesen und wünscht sich genau wie Komponist Markus Reyhani dringend neue gute Kinderlieder. So entsteht Bye, Bye Chinchilla – Ein Liedermorgen voller bunter, vielseitiger und ohrwurmverdächtiger Songs für Kinder, mit frischen Texten und einer Geschichte, die passend zum Spielzeitmotto die Welt unter die Lupe nimmt und aus den Augen zweier ganz unterschiedlicher Tierfiguren betrachtet. Dabei ergeben sich nicht nur ganz neue Perspektiven und Ideen,
sondern auch immer wieder die Frage: „Weil das so ist, ist das so?“.
Markus Reyhani schreibt Musik, am liebsten für Kinder. Seit seinem Musikstudium in Köln hat er für weit über 100 Theater und Tanzproduktionen Musik komponiert. So arbeitete er unter vielen anderen für das Staatstheater
Stuttgart, Schauspiel Frankfurt, Staatstheater Mainz, Theater Bonn, Staatstheater Cottbus und das Theater Freiburg. Darunter waren verschiedenste Projekte für Musiktheater, Junge Oper und Tanztheater. Neben Liedern und Songs mit eigenen Texten schreibt er oft instrumentale Musik. Ende 2011 wird seine erste CD mit Liedern und Songs für Kinder erscheinen. Im Mannheimer Nationaltheater war und ist seine Musik u. a. in den Produktionen Die Kuh Rosmarie, Das abenteuerliche Leben der Hilletje Jans, Eine Odyssee und Die Geschichte vom kleinen Onkel zu hören.

Ronja Robbersdaughter

Ronja Räubertochter

Musik und Liedtexte für “Ronja Räubertochter” („Ronja Robbersdaughter“)
von Astrid Lindgren
Staatstheater Cottbus
Regie: Catharina Fillers
Bühne: Hans-Holger Schmidt
Kostüme: Susanne Suhr
Musik: Markus Reyhani
Premiere 07.12.2010


Die Mattisburg wird bei der Geburt Ronjas durch einen gewaltigen Blitzschlag in zwei Teile zerrissen. Der dabei entstandene abgrundtiefe Höllenschlund trennt zwei seit langem verfeindete Räuberbanden. Auf der einen Seite wohnt die Bande von Räuberhauptmann Mattis, Ronjas Vater, und auf der anderen die Bande von Räuberhauptmann Borka. Bei ihren Streifzügen durch die angrenzenden Wälder erlebt Ronja wilde Abenteuer und begegnet unheimlichen Wesen, wie den Graugnomen, Grausedruden oder Rumpelwichten. Und natürlich lockt sie die andere Seite des Höllenschlundes. Als sie wagemutig den Abgrund überspringt, steht ihr dort Birk, der Sohn des verfeindeten Räuberhauptmanns Borka, gegenüber. Beide werden unzertrennliche Freunde. Doch statt diese Freundschaft zu nutzen, belauern sich die Väter mehr denn je. Als Mattis Birk gefangen nimmt, um Borka zu erpressen, flieht Ronja mit Birk in den kalten winterlich verschneiten Wald zur Bärenhöhle. Nach vielen bestandenen Abenteuern gelingt es jedoch letztlich beiden, die Räuberbanden miteinander zu versöhnen. Ronja Räubertochter ist die Hauptfigur aus dem gleichnamigen Kinderbuch von Astrid Lindgren, das 1981 veröffentlicht wurde. Das Buch wurde ein Welterfolg und zählt seitdem zu den bedeutendsten Werken der Kinderliteratur.

Die kleine Hexe

Die kleine Hexe

Musik und Liedtexte für “Die kleine Hexe” (“The little Witch”)
von Otfried Preussler
Luisenburg Festspiele
Regie: Petra Wüllenweber
Kostüme: Heide Schiffer-El Fouly
Bühne: Peter Engel
Choreographie: Sebastian Eilers
Musik und Songtexte: Markus Reyhani
Premiere 19.05.2010

Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt und darf wegen dieses für Hexen noch sehr jugendlichen Alters nicht beim Hexentanz in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg mittanzen. Sie müsse noch viel lernen, heißt es. Kindern (und kleinen Hexen) fällt es aber sehr schwer einzusehen, dass sie viel lernen müssen, bis sie auch „groß” sind. Vor allem dauert das sooo entsetzlich lange! Und schließlich beurteilen wieder einmal die Erwachsenen, was richtig und falsch ist. In unserem Fall passiert dies bei der Prüfung vor dem Hexenrat. Die wäre nicht einmal das Problem, denn die kleine Hexe lernt schnell, eine gute Hexe zu sein. Sie hext viel (mit mancher Panne), hilft da und dort und tut dabei viel Gutes. Das wird von der Muhme Rumpumpel beobachtet und haarklein vor dem Hexenrat berichtet ­ zu dessen großem Entsetzen, denn die kleine Hexe hat alles falsch gemacht: Eine „gute” Hexe muss, dem Hexenbrauch entsprechend, dazwischenzaubern, „Böses” tun. So geht es in dem munteren, abwechslungsreichen, spannenden und kindgerechten Theaterspiel um nicht mehr und nicht weniger als um gut und böse. Gibt es ein Thema, das unser Leben mehr bestimmt?

CD-Cover500

Arthur, Anton und das verschwundene Bild

Songs and Music for “Arthur, Anton und das verschwundene Bild”
By Isabel Schayani
2008
Illustration: Constanze von Kitzing

360_0_gross_M.KORBEL2007©4638

Peter Pan

Songs and Music for “Peter Pan”
By James Matthew Barrie
Theater Freiburg
Directed by Christoph Roos
Premiere 18.11.2007 / Foto: M Korbel

maus02
maus05

Die Müllmaus

Theater Music for “Die Müllmaus” („The Garbage Mouse“)
Alma Jongerius
Nationaltheater Mannheim
Directed by Anja Michaelis
Premiere 25.11.2006 / Foto: Karola Prutek

Ja01

Ja

Theater Music for “Ja” (“Yes” )
By Kristo Sagor
Nationaltheater Mannheim
Directed by Andrea Gronemeyer
Premiere 27.04.2006 / Foto: Karola Prutek

Das Geheimnis der Blaetter

Das Geheimnis der Blätter

Songs and Music for „Das Geheimnis der Blätter“
By Rudolf Herfurtner
Comedia Theater Cologne
Directed by Catarina Fillers
Premiere 22.04.2006
Photo: Hydraproductions

Das Dschungelbuch

Songs and Music for “Das Dschungelbuch” („The Jungle Book“)
By Rudyard Kipling
Stadttheater Regensburg
Directed by Petra Wüllenweber
Premiere 19.11.2005

SHTraum08
SHTraum13
SHTraum14
SHTraum05

Der Schweinehirtentraum

Songs and Music for “Der Schweinehirtentraum”
By F.K. Waechter
Nationaltheater Mannheim
Directed by Stephanie Mohr
Premiere 05.11.2005 / Fotos: Karola Prutek

 

Lila/Purple

Lila/Purple

Theater Music for “Lila/Purple”
By Jon Fosse
Comedia Theater Cologne
Directed by Catharina Fillers
Premiere 26.08.2005 / Photo: Hydraproductions

Zabibi und Muzalifa 02

Zabibi und Muzalifa

Theater Music for “Zabibi und Muzalifa ” („Zabibi and Muzalifa“)
By Jonker Bente
Nationaltheater Mannheim / Schnawwl
Directed by Kristo Sagor
Premiere 17.04.2005/ Photo: Nina Urban

Eye of the storm 22
Eye of the storm 02

Eye of the Storm

Theater Music for “Eye of the Storm”
By Charles Way
Nationaltheater Mannheim / Schnawwl
Directed by Antonia Brix
Premiere 19.02.2005 / Photo: Nina Urban

SpatzFritz_058

Spatz Fritz

Songs and music for “Spatz Fritz”
By Rudolf Herfurtner
Comedia Theater Cologne
Directed by Catharina Fillers
Premiere 12.02.2005 / Photo: Hydraproductions

Hilletje Probe 02
Hilletje-Jans

Das abenteuerliche Leben der Hilletje Jans

Songs and music for “Das abenteuerliche Leben der Hilletje Jans”
By Ad de Bont
Nationaltheater Mannheim / Schnawwl
Directed by Christoph Roos
Premiere 20.11.2004 / Foto : Nina Urban

 

Räuber Hotzenplotz

Musik und Songtexte für “Der Räuber Hotzenplotz” (“The Robber Hotzenplotz”)
von O. Preussler
Theater Regensburg
Regie: Petra Wüllenweber
Premiere 20.11.2004

Amazonen 05
Amazonen 01
Amazonen 11

Amazonen

Songs and music for “Amazonen”
By Jean Debefue
Nationaltheater Mannheim / Schnawwl
Directed by Andrea Gronemeyer
Premiere 02.10.2004 / Photo: Nina Urban

 

Der gewissenlose Mörder..10
Der gewissenlose Mörder..04
Der-gewissenlose-

Der gewissenlose Mörder Hasse Karlsson enthüllt …

Theater Music for “Der gewissenlose Mörder Hasse Karlsson enthüllt die entsetzliche
Wahrheit, wie die Frau über der Eisenbahnbrücke zu Tode gekommen ist”
(“The Unscrupulous Murderer Hasse Karlsson Reveals The Gruesome Truth About The Woman Who Froze To Death On A Railway Bridge”)
By Henning Mankell
Nationaltheater Mannheim / Schnawwl
Directed by Andrea Gronemeyer
Premiere 10.01 .2004 / Foto : Nina Urban

 

Die Kuh Rosmarie 02
Die-Kuh-Rosmarie

Die Kuh Rosmarie

Songs and music for “Die Kuh Rosmarie” (“Rosemarie the cow”)
By Andri Beyerler
Nationaltheater Mannheim / Schnawwl
Directed by Thomas Hollaender
Premiere 14.10.2003 / Photo: Nina Urban

 

In einem tiefen, dunklen Wald

Songs and music for “In einem tiefen, dunklen Wald” (“In a Deep, Dark Forest”)
By Paul Maar
Stadttheater Bremen
Directed by Petra Wüllenweber
Premiere 27.09.2003