Ronja Robbersdaughter

Ronja Räubertochter

Musik und Liedtexte für “Ronja Räubertochter” („Ronja Robbersdaughter“)
von Astrid Lindgren
Staatstheater Cottbus
Regie: Catharina Fillers
Bühne: Hans-Holger Schmidt
Kostüme: Susanne Suhr
Musik: Markus Reyhani
Premiere 07.12.2010


Die Mattisburg wird bei der Geburt Ronjas durch einen gewaltigen Blitzschlag in zwei Teile zerrissen. Der dabei entstandene abgrundtiefe Höllenschlund trennt zwei seit langem verfeindete Räuberbanden. Auf der einen Seite wohnt die Bande von Räuberhauptmann Mattis, Ronjas Vater, und auf der anderen die Bande von Räuberhauptmann Borka. Bei ihren Streifzügen durch die angrenzenden Wälder erlebt Ronja wilde Abenteuer und begegnet unheimlichen Wesen, wie den Graugnomen, Grausedruden oder Rumpelwichten. Und natürlich lockt sie die andere Seite des Höllenschlundes. Als sie wagemutig den Abgrund überspringt, steht ihr dort Birk, der Sohn des verfeindeten Räuberhauptmanns Borka, gegenüber. Beide werden unzertrennliche Freunde. Doch statt diese Freundschaft zu nutzen, belauern sich die Väter mehr denn je. Als Mattis Birk gefangen nimmt, um Borka zu erpressen, flieht Ronja mit Birk in den kalten winterlich verschneiten Wald zur Bärenhöhle. Nach vielen bestandenen Abenteuern gelingt es jedoch letztlich beiden, die Räuberbanden miteinander zu versöhnen. Ronja Räubertochter ist die Hauptfigur aus dem gleichnamigen Kinderbuch von Astrid Lindgren, das 1981 veröffentlicht wurde. Das Buch wurde ein Welterfolg und zählt seitdem zu den bedeutendsten Werken der Kinderliteratur.

Leave a Comment